Wie viel Text braucht Ihre Webseite, um Kunden effektiv anzuziehen?

Wie viel Text braucht Ihre Webseite, um Kunden effektiv anzuziehen?

Und welche Textmenge ist die richtige, damit Ihre Webseite nicht zu voll wirkt und gut aussieht?

Sie schauen sich andere Webseiten an und haben manchmal das Gefühl, mit Textmassen überflutet zu werden? Sie fragen sich, ob es am besten ist, stattdessen so wenig Text wie möglich zu verwenden?

Die Frage „Wie viel Text auf der Webseite sieht gut aus?“, habe ich in der Überschrift bewusst ein bisschen provokant gestellt. Denn die Textmenge auf Ihrer Webseite sollten Sie nicht zuallererst danach beurteilen, ob Sie ästhetisch wirkt.

Texte sind nicht wie Bilder. Sie sind in erster Linie Informationsvermittler. Erst wenn der Inhalt passt, geht es an die Gestaltung und das Design der Texte.

Hier zeige ich Ihnen, welche zwei Punkte Sie vorab im Blick haben sollten, wenn Sie die Inhalte für Ihre Webseite und das Webdesign planen:

  • Punkt 1: Den Menschen, der Ihre Webseite liest (Ihre Zielgruppe, Ihre Kunden)
  • Punkt 2: Die Suchmaschine, die diese Menschen zu Ihnen bringt

Wie viel Text braucht Ihre Webseite, um Kunden effektiv anzuziehen?

Was können Sie tun, um die richtige Entscheidung für die Textmenge auf Ihrer Webseite zu treffen?

Der Fokus Ihrer Webseite liegt zuallererst auf Ihren Zielkunden. Darum stellt sich die Frage:

1. Wie viel Text auf Ihrer Webseite ist gut – aus Sicht Ihrer Kunden?

Haben Sie es geschafft Ihren potenziellen Kunden in Ihre Seite zu ziehen, steigt er tiefer in Ihre Inhalte ein. Jetzt gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Ihre Webseitenbesucher vorgehen:

Die einen lesen vielleicht nur wenige Zeilen und rufen Sie dann lieber an.

Reicht also doch wenig Text?

Nicht ganz.

Denn viele Interessenten möchten sich erstmal genauer informieren. Besonders, wenn Ihr Angebot eine nicht unerhebliche Investition darstellt.

Es geht Ihren Kunden nicht um die genaue Textmenge, sondern darum, dass ihre Fragen beantwortet werden.

Und welche sind das?

Nach welchen Informationen Ihre Kunden suchen, erfahren Sie in meinem Artikel Checkliste: Eine gute Startseite beantwortet zuverlässig diese 4 Fragen (Die Tipps in diesem Artikel gelten übrigens nicht nur für die Startseite ;). )

Der Vorteil wenn Sie die wichtigsten Fragen Ihrer Kunden vorab beantworten ist folgender: Bei einem Erstgespräch brauchen Sie diesen Menschen nicht jedes Mal Ihr Angebot und den Nutzen von der Pike auf beschreiben.

Beispiel gefällig?

Webtexterin Maria Horschig hat eine Ihrer Kundinnen interviewt. Und diese Kundin merkt es regelmäßig, seitdem sie Ihre Texte angepasst hat: Kunden, die sich auf Ihrer Webseite informiert haben, braucht sie im Gespräch nicht mehr zu überzeugen.

2. Wie viel Text auf Ihrer Webseite mögen Suchmaschinen?

Diese Frage lässt sich nicht mit einer genauen Zeichenanzahl beantworten.

Wenn Sie sich Antworten dazu auf anderen Webseiten anschauen, werden Sie feststellen, dass es Richtwerte gibt (zum Beispiel 300-1300 Wörter pro Seite).

Doch diese Richtwerte beurteilt jeder Suchmaschinen-Spezialist anders.

Sie können sich jedoch an folgendem orientieren:

Unterschiedliche Textsorten haben unterschiedliche Längen

Die Länge eines Textes richtet sich nach dem, wofür er gedacht und an welcher Stelle auf Ihrer Webseite er zu finden ist.

Hier zwei Beispiele:

  • Texte für die Startseite setzen sich aus kurzen Bausteinen mit jeweils wenigen Zeilen und Absätzen zusammen.
    Die Startseite ist dazu da, um neugierig zu machen. Hier stellt Ihr Leser fest, ob Sie sein Problem kennen und ihm helfen können.
    Auf der Startseite gibt es mehrere sogenannte Anreißer (auch Teaser genannt). Sie gehen kurz und prägnant auf Punkte wie den Kundennutzen, Ihre Angebote, den Bereich „Über mich“ und die Kontaktaufnahme ein und verlinken dann zur passenden Seite auf Ihrer Webseite.
    Damit führen Sie nicht nur Ihren Leser, sondern auch die Suchmaschine „in Ihre Seite hinein“.
  • Texte, die Angebote beschreiben sind dagegen gerne länger. Vor allem dann, wenn Kunden für Ihr Angebot eine höhere Investition machen. Zum Beispiel für ein Coaching-Angebot.
    Sie kennen das: Wenn Sie Kunde sind und mehr Geld in die Hand nehmen, wollen Sie nicht die Katze im Sack kaufen.
    Und bevor Sie einen Anbieter anrufen, wollen Sie sicher sein, dass sich die Zeit, die Sie sich nehmen, lohnt.

Sicher ist, dass Suchmaschinen folgende Dinge positiv bewerten:

  • Relevanz
    Passt Ihr Inhalt zu dem, was der suchende Interessent finden möchte? Hält der Text das, was Sie in der Überschrift versprechen? Zeigen Zwischenüberschriften, um was es in einzelnen Textabschnitten inhaltlich geht?
    Bleiben Leser länger auf Ihrer Webseite, registriert das auch die Suchmaschine und stuft Ihren Text als relevant ein.
  • Lesbarkeit
    Hier meine ich nicht die Lesbarkeit der Schrift, sondern eine klare optische Texthierarchie. Gliedern Sie lange Textabschnitte also mit Überschrift, Zwischenüberschriften, Absätzen und Aufzählungen.
    Die Suchmaschine hangelt sich daran von den übergeordneten Textebenen (Überschriften) hinab zu den Details (Text).
    Und auch Ihr Leser kann beim schnellen Querlesen feststellen, ob er bei Ihnen richtig ist und weiterlesen möchte. Er findet sich in Ihrer Textstruktur besser zurecht.

Jetzt haben Sie eine Idee davon, wie viel Text Sie auf Ihrer Webseite zeigen können, um Mensch und Suchmaschine anzusprechen

Wie schaffen Sie es nun, dass der Text visuell ansprechend wirkt? Dass die Optik dafür sorgt, dass Ihre Webseitenbesucher weiterlesen?

Hier ein paar Anregungen, wie Sie weitermachen können:

Wenn Sie Ihre Texte erstellt haben und wissen, wie viel Text auf Ihrer Webseite stehen wird, kommt der gestalterische Teil.

Gliedern Sie Ihren Text optisch mit einer klaren Hierarchie. Wie sie das angehen, lesen Sie in meinem Artikel Ihre Eintrittskarte für besseres Suchmaschinenranking: Texte mit Überschriften gliedern.

Sie haben das Gefühl, dass es andere Gründe dafür gibt, dass Ihre Webseite keine Kunden gewinnt?
Dann prüfen Sie mithilfe meiner Checkliste, welche Punkte auf Ihrer Webseite möglicherweise verhindern, dass Ihr Business erfolgreich ist. Sie erfahren 8 Bedingungen, die Ihre Website erfüllen muss, bevor sie auf Kunden anziehend wirkt.

Sie möchten mit mir gemeinsam herausfinden, wie Sie das Potenzial für Anfragen auf Ihrer Website steigern können?
Bei meiner kostenfreien Brainstorming-Session erfahren Sie mindestens 3 Webdesign-Punkte, die bewirken, dass Interessenten sich auf Ihrer Webseite abgeholt fühlen und leichter zu Kunden werden. Schreiben Sie mir eine Nachricht, um eine Brainstorming-Session zu vereinbaren.

Hallo, ich bin Nicole van Meegen

Profilbild Nicole van MeegenIch helfe Dienstleistern, Coaches und Beratern, die Ihre Webseite nicht professionell genug finden und damit zu wenig oder die falschen Kunden anziehen.
Mit meiner Hilfe präsentieren Sie sich optisch professionell und selbstbewusst nach außen, weil Ihr Design genau zu Ihnen und Ihrem Business passt.

Möchten Sie mehr über mich erfahren?