Ihre Webseite am Smartphone: So erreicht Ihre Webseite 40 % mehr Kunden

Ihre Webseite am Smartphone: So erreicht Ihre Webseite 40 % mehr Kunden

„Internetseiten für das Smartphone optimieren ist wichtig“, heißt es ständig von allen Seiten. Doch warum ist das so?

Der Grund ist folgender: Der Anteil mobiler Webseiten-Nutzer ist in den letzten Jahren stark gewachsen und wächst stetig weiter. In Deutschland betrug 2021 der Anteil der Smartphone-Nutzer laut Statista bereits 88,8 %.

Surfen diese Nutzer mit ihren Smartphones im Internet, erwarten sie, dass die Seiten, die sie besuchen, leicht zu bedienen und schnell verständlich sind.

Und jeder von uns hat sich am Smartphone schon Webseiten angeschaut und sich geärgert, weil es einfach nur frustrierend war, sie zu bedienen.

79 % der Teilnehmer einer Google-Studie sagen, dass sie eine Webseite verlassen, wenn sie bemerken, dass diese nicht optimal für die Nutzung am Smartphone ist. Sie schließen die Webseite und suchen nach einer Webseite, die einfacher zu bedienen ist.

Bestimmt kennen Sie selbst das folgende Gefühl, wenn Sie Internetseiten anderer Anbieter anschauen …

Ihre Webseite am Smartphone: So erreicht Ihre Webseite 40 % mehr Kunden

Es nervt Sie, wenn Sie nicht gleich wissen, was der Anbieter Ihnen überhaupt sagen möchte.
Manchmal dauert es gefühlt eine Ewigkeit herauszufinden, wo Sie als Nächstes klicken können, um Antworten zu bekommen. Manche Internetseite gleicht einem Hürden-Marathon.

Wie schaffen Sie es, dass es auf Ihrer mobilen Internetseite anders ist?

 

So machen Sie es Besuchern am Smartphone leicht, sich auf Ihrer Webseite gut zurechtzufinden:

Schnelle Ladezeit

Die Ladezeit Ihrer Webseite ist ein entscheidender Faktor: Denn Kunden wollen schnell Lösungen finden. Sie warten nicht.

Top 3 Gründe für Besucher, eine Webseite zu verlassen

Der erste Moment, der zur Überzeugungskraft Ihrer Webseite beiträgt, ist also die Zeit, die es dauert, bis Ihr potenzieller Kunde die Seite vollständig angezeigt bekommt. Und die ist bestenfalls so kurz, dass er sie gar nicht wahrnimmt.

Doch was bedeutet „schnell“?

Eine Eye-Tracking-Studie der Missouri University of Science and Technology hat ergeben, dass Besucher einer Webseite nur 2,6 Sekunden benötigen, um sich einen ersten Eindruck zu machen.

Das heißt, benötigt Ihre Webseite länger als diese 2,6 Sekunden, um zu laden, verlieren die meisten Ihrer Webseitenbesucher die Lust, überhaupt weiter zu schauen.

Für die Ladezeit am Smartphone gilt laut einer Google Studie sogar: Für jede Sekunde Verzögerung bei der Ladezeit der Webseite sinken die Conversions (Interessenten, die zu Kunden werden) um 20 %.

15,3 Sekunden ist aktuell die durchschnittliche Ladezeit für die meisten Webseiten auf Smartphones. Das ist weit weg von den optimalen 2,6 Sekunden. Je schneller Ihre Webseite also lädt, desto mehr heben Sie sich positiv ab und desto eher wird Ihr Kunde bleiben und lesen.

Sobald Ihr potenzieller Kunde dann beginnt zu lesen, ist der nächste wichtige Punkt die:

Schnelle Orientierung auf der Webseite am Smartphone

Am Smartphone „bewegt“ sich Ihr Kunde anders, als am normalen Bildschirm. Er liest alles nur von oben nach unten.

Am normalen Desktop-Bildschirm können Text und Bild bequem nebeneinander angeordnet werden. Am Smartphone funktioniert das in den meisten Fällen nicht, weil Bild und Text dann viel zu klein wären. Dadurch, dass alles untereinander steht, werden die Seiten länger.

Text- und Bildanordnung bei Webseite am Smartphone

Das Navigieren auf der Webseite ist daher am Smartphone schwieriger, als am Desktop-Bildschirm. Der kleine Bildschirm bewirkt, dass Betrachter der Webseite immer nur einen sehr kleinen Ausschnitt des Inhalts sehen können.

Es gibt zwei Wege, sich auf einer Webseite am Smartphone zurechtzufinden:

  • Viel Scrollen
  • Oder den Navigationsbutton der Webseite nutzen, um die anderen Seiten der Webseite anzusehen. (Dieser Button wird meistens durch drei kleine Striche untereinander gekennzeichnet.)

Smartphone-Nutzer sind eher das Scrollen gewohnt. Es gibt Wege, auch lange Seiten optisch so zu strukturieren, dass gute Orientierung möglich ist.

Die Webseiten-Navigation sollte daher eher kurz sein und nur wenige untereinander stehende Links enthalten. Ihre Kunden wollen sich am Smartphone schnell entscheiden können, was sie anklicken. Eine lange Navigationsleiste bedeutet zu viel Entscheidungszeit und vertreibt potenzielle Kunden.

Navigation am Smartphone: lang und unübersichtlich versus kurz und klar

Gute Lesbarkeit

Wenn ein potenzieller Kunde Ihre Seite mobil am Smartphone anschaut, wird seine Aufmerksamkeit durch viele andere Sinneseindrücke rundherum abgelenkt.

Das kann ganz einfach nur strahlender Sonnenschein sein. Die Sonne fällt auf das Display und überstrahlt alles, was der Betrachter am Smartphone sieht. Steht jetzt heller Text auf hellem Grund, wird es fast unmöglich, etwas zu erkennen.

Die Folge: Ihr potenzieller Kunde schließt Ihre Internetseite genervt und entscheidet sich später für einen anderen Anbieter.

Webseite am Smartphone: Kontrast hilft beim lesen – vor allem bei blendendem Sonnenschein

Deutliche Farbkontraste zwischen Text und Hintergrund helfen Ihrem Webseitenbesucher, alle Informationen schnell und gut zu erkennen.

Dies trägt dazu bei, dass Ihre Webseite einen professionellen Eindruck hinterlässt. Denn ein Gefühl von Professionalität entsteht, wenn Bedürfnisse befriedigt werden. In diesem Fall das Bedürfnis danach, Information schnell zu finden und gut lesen zu können.

Auch kurze Absätze im Text tragen dazu bei, dass Ihre Webseite gut lesbar ist. Dadurch, dass die Zeilen am Smartphone sehr kurz sind, enthält ein Absatz auch manchmal nur einen Satz.

Wie ist es mit Ihrer Webseite am Smartphone? Ist es für Kunden leicht, Ihre Webseite zu lesen?

5 Gefahren einer schlecht designten Webseite

Die 5 größten Gefahren
einer schlecht designten Webseite.

Übrigens: Google bewertet Webseiten, die für Smartphones optimiert sind, besser. Seit März 2021 gilt bei Google das sogenannte „Mobile-First“. Webseiten, die am Smartphone schlecht oder gar nicht lesbar sind, erscheinen nicht mehr auf der ersten Seite in den Suchergebnissen.

Was Sie noch tun können, damit Sie Ihre Webseite am Smartphone dabei unterstützt, Kunden zu gewinnen

Einer der wichtigsten Punkte, die darüber entscheiden, ob Ihr Webseitenbesucher bleibt oder wegklickt, ist die Glaubwürdigkeit Ihrer Webseite. Schenkt Ihr potenzieller Kunde Ihnen sein Vertrauen und nimmt er Sie als Experte Ihres Fachs wahr? Lesen Sie hier, was viele Ihrer Konkurrenten noch nicht über Glaubwürdigkeit bei Webseiten wissen.

Was beeinflusst am schnellsten und stärksten, ob Kunden Ihre Webseite als professionell wahrnehmen? Es ist das Design. Und Sie ahnen es: So wichtig das Design für Webseiten ist, so viele Fehler kann man dabei machen. In meinem Report erfahren Sie die fünf größten Gefahren einer schlecht designten Webseite.

Sind Sie etwas unsicher, wenn es darum geht, wie Sie Ihre Webseite optimieren können? Das ist ganz normal. Denn jeder Business-Inhaber ist ein bisschen betriebsblind, wenn es um die eigene Webseite geht. Mit meinem Webseitencheck biete ich Ihnen meinen frischen Blick als Expertin und gebe Ihnen konkrete Tipps, was Sie optimieren können, um mehr Kunden zu gewinnen.

Sie wollen Ihre Webseite neu designen lassen und sind auf der Suche nach einem passenden Webdesigner? Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu meinem Webdesign-Angebot und wie der Ablauf bei einer Zusammenarbeit aussieht.

 

Hallo, ich bin Nicole van Meegen

Profilbild Nicole van Meegen

Ich designe Webseiten für Arztpraxen und kleine Unternehmen, die nicht nur „hübsch“ sind, sondern die Patienten- und Kundengewinnung ankurbeln. Professionelle Außenauftritte designe ich seit 13 Jahren mit dem Background Diplom-Kommunikationsdesign.
In meiner freien Zeit tanze ich oder streife rund um Haltern am See durch die Wälder.

Wenn Sie mehr über gutes Webdesign erfahren wollen, melden Sie sich für meinen Newsletter an.