Woran erkennen Sie einen guten Grafikdesigner für Ihr Business?

Woran erkennen Sie einen guten Grafikdesigner für Ihr Business?

Sie haben bisher noch nicht mit einem Designer zusammengearbeitet?

Dann ist es gut möglich, dass Sie erstmal unsicher sind und Angst haben, den falschen zu wählen.
Was macht einen guten Grafikdesigner denn überhaupt aus?

Worauf können Sie achten, um einen professionellen Dienstleister für Ihr Unternehmensdesign zu finden?

Die fachliche Seite ist wichtig, ohne Frage, doch die zwischenmenschliche ist ebenso wichtig.

Woran erkennen Sie einen guten Grafikdesigner für Ihr Business?

Einen guten Grafikdesigner erkennen Sie daran, dass er so arbeitet wie Sie.

Wie können Sie herausfinden, ob Ihre Herangehensweise an Projekte ähnlich ist, wenn Sie den Grafiker noch gar nicht kennen?

Schauen Sie auf der Website des Designers nach, ob es dort aussagekräftige Kundenstimmen gibt. Schreiben die Kunden auch über die Art der Zusammenarbeit und nicht nur „war ein tolles Ergebnis“?

Haben Sie das Gefühl, die Aussagen der Kunden klingen irgendwie unecht und gekünstelt?

Sie haben recht, schreiben kann jeder viel ;) – wer weiß, ob die Stimmen wirklich von realen Kunden kommen.
Echte Kundenstimmen erkennen Sie daran, dass auch der Name und Firmenname des Feedback-Gebers genannt wird. Bestenfalls auch die Webadresse.

Diese Informationen können Sie für sich nutzen: Sie können diese Personen sogar persönlich kontaktieren und ihnen Fragen zu dem Grafikdesigner stellen.

Fragen Sie zum Beispiel nach Zuverlässigkeit. Hält der Designer die Zeitangaben ein, die er macht. Und wenn es mal Probleme gibt, kommuniziert er das dann ehrlich und zeigt er Lösungen auf?

Während ich diesen Artikel schreibe, kommt mir gerade ein Gedanke. Diese Punkte wie Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit … bestimmt haben Sie auch schon öfter gehört: „Sprechen Sie als Dienstleister nicht ständig über so selbstverständliche Eigenschaften.“ „Das ist doch glasklar, dass Sie solche Dinge voraussetzen.“Aber immer, wenn ich mit meiner Zielgruppe spreche (mit Solounternehmern und kleinen Unternehmen), kommen als Erstes zwei Punkte: Der Designer muss zu mir passen und die Sympathie muss stimmen. Und: Er muss zuverlässig sein!

Offenbar sehen es wenige Unternehmer so, dass Zuverlässigkeit selbstverständlich ist und möchten vor der Zusammenarbeit sicher gehen.

Geht es Ihnen auch so?

Noch mehr Punkte wie Sie einen Designer finden, bei dem Sie sich gut aufgehoben fühlen, lesen Sie hier.

Hat sich der Grafikdesigner auf bestimmte Kunden spezialisiert? Gehören Sie zu dieser Zielgruppe?

Eine Möglichkeit für eine festgelegte Zielgruppe ist die Unternehmensgröße.

Wenn der Designer häufig mit Unternehmen einer speziellen Größe zusammenarbeitet und Sie selbst zu dieser Gruppe gehören, kennt er Ihre Bedürfnisse besser. Er erlebt bestimmte Situationen immer wieder und kann Sie entsprechend beraten.

Ich habe mich auf Solounternehmer und kleine Unternehmen fokussiert.

In diese Unternehmen kann ich mich gut hineinfühlen, auch weil ich selbst dazu gehöre.

Eine zweite Möglichkeit ist, dass Ihr Designer sich eine bestimmte Branche „herausgepickt“ hat.

Dienstleister, Handwerker, Unternehmen im Gesundheitsbereich …

Hier ist es dem Grafikdesigner möglich, fachlich tiefer in Ihren Bereich einzusteigen.

Er kennt fachspezifische Situationen und hat Routine. In manchen Branchen kann das hilfreich sein. Vielleicht möchten Sie genau so einen Designer für Ihr Unternehmen.

Für mich wäre es nicht das richtige, für nur eine Branche zu designen. Das kann ich aus Erfahrung sagen.
Eine Zeit lang habe ich etwa 70 Prozent für eine einzelne Branche gearbeitet. Ideen erschöpfen sich dann relativ schnell.

Aus kreativer Sicht ist Designen für verschiedene Branchen mein Weg. Ich lege mich auf Vielfalt fest : ).

Ideen beflügeln sich gegenseitig. Der Design-Akku lädt sich immer wieder auf.

Dienstleister für verschiedene Bereiche, Gartendekoration, technische Themen, Gesundheit.

Verschiedene Themen, verschiedene Leute – und die Ideen für Logo Design, Webdesign und Drucksachen sprudeln.

Fokus statt Bauchladen

Der dritte Weg um anhand der Spezialisierung einen guten Grafikdesigner zu erkennen, ist eine bestimmte Spanne von Leistungen.

Der Grafiker Ihrer Wahl kann sich auf ein spezielles Medium konzentrieren – Websites zum Beispiel.

Viele Grafikdesigner und Webdesigner gestalten Internetseiten und setzen diese auch technisch selbst um. Sie haben sich dafür entschieden, Logo Design und Drucksachen Gestaltung nicht mit in ihre Leistungen aufzunehmen.

Fokus auf Design ist die andere Variante. In diesem Fall arbeitet der Designer mit anderen Dienstleistern, wie Programmierern, zusammen und koordiniert Ihr Projekt.

Diesen Weg habe ich gewählt.
Ich konzentriere mich auf die Gestaltung und unterstütze Sie grafisch umfassend für Ihr Unternehmensdesign. Dazu gehören Logo Design, Webdesign und Drucksachen.

Gibt der Grafikdesigner Ihnen Empfehlungen für Kontakte aus seinem Netzwerk?

Damit meine ich zum einen andere Dienstleister, die gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Designer dafür sorgen, dass Ihr Design mit Leben gefüllt und in die Tat umgesetzt wird.

Für Ihre Website ist es der Programmierer.
Für Ihren Flyer und Ihre Visitenkarten die Druckerei.
Für beide Medien sind es Texter und Fotografen.

Einen guten Grafikdesigner erkennen Sie daran, dass er Personen aus seinem Netzwerk empfehlen kann, mit denen er erfolgreich Kundenprojekte gestaltet hat.

Querverbindungen, die Sie im ersten Moment nicht erwarten

Ein Vorteil wenn Ihr Designer mit verschiedenen Branchen arbeitet ist, dass Sie als Kunde von seinem Netzwerk profitieren.

Sie profitieren nicht nur von Dienstleistern, die unmittelbar mit Design und der technischen Umsetzung zu tun haben. Es kommen auch viele andere wertvolle Kontakte zustande.

Beispiel gefällig? : )

Ich bekam letztens einen Anruf von einer Kundin.

Ihr erster Satz: „Hallo Frau van Meegen, Sie kennen doch immer alle möglichen Leute.“ (Da muss ich sofort grinsen.)

Ich frage „worum geht es denn?“

„Eigentlich geht es um etwas, dass gar nicht zu Ihrer Branche (Design) gehört.“, sagt sie.  „Wir sind schon lange auf der Suche nach einer passenden Lösung, wie wir an gutes Personal kommen. Wir haben schon alles Mögliche durch und sind ein bisschen mit unserem Latein am Ende. Da dachte ich mir, ich ruf einfach mal an. Kann ja sein, dass Sie einen Tipp für mich haben …“

Während Sie so spricht, wird mein Grinsen breiter, denn einer meiner Kunden kennt sich auf dem Gebiet super aus und beschäftigt sich auch mit alternativen Methoden, um an Personal zu kommen. Das erzähle ich ihr.

Ihr Kommentar ist nur: „Echt jetzt? Nee, oder?“

Ich gebe ihr also die Kontaktdaten und sage auch meinem Kunden Bescheid, dass er bald eine Nachricht von ihr bekommt :) .

Fazit

Einen für Sie guten Grafikdesigner erkennen Sie (neben den fachlichen Aspekten) daran, dass Sie beide auf der gleichen Wellenlänge sind.
Eine Zusammenarbeit bei der Sie sich wohlfühlen kann nur entstehen, wenn Ihrem Designer die gleichen Werte wichtig sind wie Ihnen.

Prüfen Sie vorab auch, ob die Spezialisierung des Designers zu Ihnen passt und ob er Ihnen andere Dienstleister, wie zum Beispiel Texter, empfehlen kann.

Gutes Design alleine bringt Ihnen keine Kunden, wenn Texte und eigene Fotos nicht aussagekräftig sind.

Ob ich die Designerin bin, die für Sie passt, können Sie bei meinem kostenfreien Erstgespräch herausfinden. Während eines Telefonats können Sie mich in Ruhe kennenlernen und schauen, ob die Chemie zwischen uns stimmt. Schreiben Sie mir eine Nachricht über mein Kontaktformular.

Selbstbewusst als Solounternehmer – eigenes Design gibt Rückenwind

Selbstbewusst als Solounternehmer – eigenes Design gibt Rückenwind

Welche Fragen stellen Sie sich, wenn Sie einem potenziellen Kunden gegenüberstehen?
Sind es Fragen wie: „Wie wirke ich auf ihn?“ und „Was denkt er über mich?“

Als Solounternehmer möchten Sie „gut rüberkommen“. Diesen Wunsch kenne ich sehr gut.

Wenn wir nicht wissen, ob wir professionell wirken, macht uns das unsicher und das sieht der Kunde.

Doch was gibt Ihnen im Kundengespräch Sicherheit? Was macht Sie als Solounternehmer selbstbewusst?

Es ist hilfreich, eine Gesprächsgrundlage wortwörtlich „in der Hand zu haben“. Eine Gedankenstütze, die gleichzeitig Marketingmaterial ist.

Ich kann mich gut an eine bestimmte Situation erinnern, in der ich das Gefühl hatte zu „schwimmen“, weil mir so eine Stütze fehlte:

Selbstbewusst als Solounternehmer – eigenes Design gibt Rückenwind

Wenn das gute Bauchgefühl fehlt …

Eine ehemalige Studienkollegin feierte ihren 30. Geburtstag. (… schon eine Weile her ;).) Wie es der Zufall wollte war ein anderer Gast ebenfalls selbstständiger Einzelunternehmer. Wir kamen ins Gespräch.

Es stellte sich heraus, dass er plante ein Logo gestalten zu lassen. Er fragte nach meiner Visitenkarte.

Zum einen … peinlich …, hatte ich bei diesem privaten Treffen nicht an meine Visitenkarten gedacht ;). Glücklicherweise lagen noch welche im Auto.

Dazu kam, dass ich mit meinen Visitenkarten nicht wirklich zufrieden war. Ich habe sie nicht aus voller Überzeugung gerne herausgegeben.

Zum anderen stand zwar meine Web-Adresse auf der Karte, doch mir war bewusst, dass meine Angebote auf der Webseite noch nicht so anschaulich gestaltet waren, wie ich es mir gewünscht hätte.

Mein eigenes Design spiegelte damals nicht treffend wider, wer ich wirklich bin und was ich kommunizieren möchte. (Ich hatte „keine Zeit“ es zu optimieren. Der Schuster und seine eigenen Leisten und so. Sie kennen das …)

Es gab also aus meiner Sicht keine Unterlagen, mit denen ich mich von meiner Schokoladenseite präsentieren konnte.

Ich faselte irgendwas vor mich hin.
Das gute Bauchgefühl fehlte.

Ich hatte das Gefühl, gerade eine Chance zu verpassen.

Das Gefühl, diesen Kunden nicht gewinnen zu können.

Ihr eigenes Design: Der Sparringspartner der Ihnen Rückendeckung und Rückenwind gibt

  • Ihr Logo auf jedem Ihrer Werbemedien
  • eine immer gleichbleibende Farbpalette, gleiche Schriften
  • ein einheitlicher Gestaltungsstil für VK, Website, Flyer

Ihr eigenes Design gibt Ihrem Unternehmen eine optische Struktur und einen einheitlichen Auftritt nach außen.

Es wirkt wie eine Rückendeckung. Wie ein Fundament.

Damit wissen Sie sicher: „Meine Werbemedien transportieren auf den ersten Blick meine Expertise. Sie wirken so, wie ich es möchte. Sie spiegeln meine Persönlichkeit wider.“

Das bringt einen doppelten positiven Effekt. (Rückenwind im Doppelpack :-).)

  1. Sie fühlen sich in Ihrem Inneren selbstsicher

Während Sie mit potenziellen Kunden sprechen, lächeln Sie innerlich (und äußerlich ;) ), weil Sie einfach sicher sind, dass Ihr Marketing Material gut wirkt.

Dieser Punkt ist wirklich unschlagbar!

Dieses innere Gefühl der Überzeugung bewirkt, dass Sie als Solounternehmer selbstbewusster werden und das spürt Ihr Kunde.

Mit dieser positiven Einstellung verstärken Sie den wertvollen ersten Eindruck.

Es wird leichter, ins Gespräch zu kommen.

  1. Sie wirken als Solounternehmer selbstbewusst auf Ihren potenziellen Kunden

Sie zeigen Ihren Kunden ehrlich, dass Sie sie wertschätzen
Kunde fühlt sich gut, weil er sich auf den ersten Blick bei Ihnen gut aufgehoben fühlt.

Er merkt: Sie haben sich Gedanken gemacht und Zeit und Geld in die optische Wirkung Ihres Unternehmens investiert.

Das ist für Ihren Kunden sofort erkennbar.

„Hier ist ein Profi unterwegs, der sein Unternehmen ernsthaft betreibt. Hier fühle ich mich sicher.“

Fazit: Sie haben ein gutes Gefühl, Ihr Kunde hat ein gutes Gefühl.

Möchten Sie künftig mit der Gewissheit gut zu wirken auf Kunden zugehen und als Solounternehmer selbstbewusst wirken – und sein ;) ? Wenn Sie sich für Ihr Unternehmensdesign Unterstützung wünschen, lade ich Sie gerne zu meinem Erstgespräch ein. Schreiben Sie mir eine Nachricht.